NAJU Dinklage - unsere Zukunft

Foto: NAJU Dinklage
Foto: NAJU Dinklage

Im Frühjahr des Jahres 2017 bildete sich eine neue Kinder- und  Jugendgruppe in Dinklage. Sie wird von Eltern und einem Waldpädagogen geleitet. Raus in die Natur ist das Motto, Lernen durch Spiel und Spaß. 

Mit viel Bewegung an der frischen Luft entdecken Kinder und Erwachsene die kleinen Geheimnisse, die unsere Natur für uns bereit hält. Lange Wege sind dafür nicht erforderlich, denn in jedem naturnahen Lebensraum gibt es spannendes zu entdecken. 

 

Unten findet Ihr Fotos von unseren ersten Expeditionen. Schaut Euch die Bilder an und macht mit. 

 

Am 13.05.2017 haben wir uns kennengelernt. Frau Goike vom NABU erklärte uns was NAJU bedeutet. Nach den Erklärungen ging es in den Wald. Ein spielerischer Gang mit dem Thema: Natur mit allen Sinnen erfahren folgte. 

 

10.06.17  bauten wir unseren Adlerhorst. Ein Treffpunkt inmitten der Natur als Sammelpunkt im Wald. Danach haben wir Tierspuren gesucht und diese bestimmt.

 

Am 12.08.17 wanderten wir durch den "Zigeunerbusch". Keine Bange, die sind schon lange nicht mehr hier. Ein alte Name aber ein toller Wald. Thema des Tages: Leben auf der Wiese und im Totholz, es wurden mit Lupen und Becherlupen Tiere untersucht und bestimmt.

 

Am 09.09.17 folgte ein Regen Spaziergang durch den Burgwald. Motto des Tages: Welchen Einfluss hat der Regen auf die Natur. ... Das Wasser ist schon wichtig. 

 

11.11.17 Übernachten in der Natur, mit vorhandenen Naturmaterialien bauen wir einen Unterstand. Ob wir darin geschlafen haben - das ist geheim. 

 

 Vogelausstellung und Piep-Show - ein tolles Erlebnis

 

Am 09.12.2017 besuchten wir, die Jugendgruppe des NAJU Dinklage, die Vogelausstellung im Naturschutzzentrum Dammer Berge.

Vor kurzem wurde  Ausstellung mit erheblichem finanziellen Aufwand in vielen Stunden Arbeit durch das Naturschutzzentrum und dem NABU erstellt.

Beeindruckend sind die ausgestellten Exponate. Wer ahnt schon, dass ein Seeadler so große Flügel hat und schaut man sich die Krallen des Uhus an, dann wird einem schnell klar, dass nichts entkommt, was er in seinen Fängen hält.

In der Piepshow hörten wir den Vögeln beim Singen zu. Gar nicht so einfach, den Vogel anhand einer Stimme zu erkennen. Mit ein wenig Übung und Interesse wird das schon, die "alten Hasen" haben es ja auch gelernt.

  

13.01.18 Wasserkraft, wir haben mit einfachsten Naturmaterialien verschiedene Wasserräder gebaut und eines getestet.