Willkommen beim NABU Dinklage

Die Gruppe Dinklage des Naturschutzbundes Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.


Herbstzeit ist die Zeit der Arbeitseinsätze.

In den vergangenen und in den kommenden Wochen beschäftigen wir uns wieder mit den notwendigen Pflegearbeiten in den einzelnen Biotopen. Wer Freude an Arbeiten in der Natur hat, kann sich gerne dazugesellen. 

Gehe auf Kontakt und schreibe uns oder melde Dich beim Vorstand. 

Wir freuen uns. 

Siehe auch Termine

 

Der Arbeitseinsatz am 26.10.2019 ist nicht mehr erforderlich, da wir am 19.10. sehr erfolgreich waren.  Die geplanten Arbeiten sind bereits erledigt. 

 

Fotos:  F. Möllers und U. Vaske

 


01.09.2019 - Tag der offenen Tür beim NABU Dinklage


Vom Workshop bis zur Leinwand – große Ausstellungen gaben einen  Überblick über Dinklager Naturschutzarbeit

 

Schon seit vielen Jahren ist die Gruppe des NABU Dinklage aktiv, aber für das Jahr 2019 hatten wir uns etwas Besonderes vorgenommen.

Ein  Tag der offenen Tür für die Vereinsmitglieder und für alle Interessierten sollte es sein. Etwas zurückgeben und sich bürgernah zeigen, Naturschutz zum Anfassen und uns kennen lernen, so lautete das Motto des Tages.

Bei  bestem Wetter machten sich naturbegeisterte Bürger am  Sonntag, den 01.09.2019 auf den Weg zur Schweger Mühle, und es waren nicht wenige.

Wir sind begeistert denn so ein reges Interesse der Bürgerinnen und Bürger hat uns überrascht. 

Die globalen Themen wie Klimawandel,  Auswirkungen der Landwirtschaft und insbesondere das Insektensterben lassen die Menschen vor Ort scheinbar nicht unberührt.  

Anhand von Arbeitsgeräten, themenbezogenen Ausstellungen, Kartenmaterialien und vielen Fotos wurde das Vereinsleben plakativ und informativ dargestellt. Für Kinder wurden Spiele angeboten und selbst gebaute Nistkästen könnten kostenlos mitgenommen werden. Ein Falkner zeigte einen Wüstenbussard, den viele Besucher so nah wohl noch nie gesehen hatten.

In vielen Einzelgesprächen wurden Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Gleich mehrere neue Vereinsmitglieder dürfen wir begrüßen und einige haben sich für eine aktive Mitarbeit erklärt. Das passt in die Entwicklung der vergangenen Jahre, denn der NABU hat deutschlandweit mittlerweile über 700.000 Mitglieder, in Dinklage allein über 550.

 

Den  Dinklager Mühlen Freunden gebührt an dieser Stelle ein außerordentlicher Dank, denn sie haben uns hervorragend unterstützt, und mit dem Areal an der Schweger Mühle wurde der ideale Standort für dieses  Vorhaben gefunden.


Beim Insektensommer zählen wir, was zählt

                                                                                                                                                  Fotos: Josef Taphorn


Beobachten und notieren Sie eine Stunde lang Sechsbeiner

  

Erforschen Sie das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung und werden Sie so Teil unserer bundesweiten Meldeaktion für Insekten. In diesem Jahr findet der Insektensommer vom 31. Mai bis 9. Juni und vom 2. bis 11. August statt.

 

Hier findet Ihr weitere Informationen 
>>Der erste Meldezeitraum ist vorbei, weiter geht es vom 2. bis 11. August 2019.


Arbeitseinsätze in der Pferdekoppel

Foto: Josef Taphorn
Foto: Josef Taphorn

Es ist wieder einmal so weit. Zurzeit finden Arbeitseinsätze in der Pferdekoppel statt. Das letzte Teilstück des in die Jahre gekommenen Zauns wird erneuert. In den letzten Wochen wurden die maroden Zaunpfähle entfernt. Am 25.05.2019 werden wir den neuen Zaun wieder herstellen.

Dann  ist es geschafft.

In mehreren Teilabschnitten mit einem immensen Arbeitsaufwand und nicht geringen Kosten wurde die gesamte Umzäunung der Pferdekoppel erneuert. Knappe 2 km Zaun, mit einer Drahtlänge von ca. 6 Km, wurden vornehmlich in Handarbeit erneuert.

 

Der neue Zaun war und ist für eine sichere Beweidung der Fläche unbedingt erforderlich. Die Stromführung war nicht mehr durchgehend vorhanden und der Erhalt des alten Zauns war nicht mehr sinnvoll. 

Eine zielorientierte  Pflege des Grünlandes ist unentbehrlich, damit der wertvolle Charakter der Fläche, die mittlerweile unter Naturschutz steht, erhalten bleibt.

 


Foto: Josef Taphorn
Foto: Josef Taphorn

Am Samstag,  den 06.04.2019 beteiligten wir uns an der Umweltwoche in Dinklage. Es wurden Wege und Gräben im Bockhorster Moor gereinigt.

 

Am Ende der Sammelaktion hatten wir wieder einmal mehr an Bord, als uns lieb war.