Willkommen beim NABU Dinklage

Die Gruppe Dinklage des Naturschutzbundes Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.


Stunde der Gartenvögel

vom 10. bis 12. Mai heißt es bei der „Stunde der Gartenvögel“ wieder einmal: eine Stunde Zeit nehmen, Vögel zählen im eigenen Garten oder benachbarten Park und die Ergebnisse beim NABU melden.

Die „Stunde der Gartenvögel“ ist seit 15 Jahren eine der großen Vogelzählaktionen des NABU.

Warum machen wir das?

Die Zählung im Mai liefert uns eine gute Momentaufnahme des Brutbestandes unserer heimischen Vögel. Und über die Jahre hinweg erkennen wir wichtige Entwicklungen. Das hilft uns, gezielte Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Das Geheimnis der „Citizen-Science-Aktion“ liegt in der Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Je mehr mitmachen, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse. Deshalb: Zählen Sie mit. Wir zählen auf Sie!

 

Hier geht's zur Teilnahme

Klick hier


Arbeitseinsätze in der Pferdekoppel

Foto: Josef Taphorn
Foto: Josef Taphorn

Es ist wieder einmal so weit. Zurzeit finden Arbeitseinsätze in der Pferdekoppel statt. Das letzte Teilstück des in die Jahre gekommenen Zauns wird erneuert. In den letzten Wochen wurden die maroden Zaunpfähle entfernt. Am 25.05.2019 werden wir den neuen Zaun wieder herstellen.

Dann  ist es geschafft.

In mehreren Teilabschnitten mit einem immensen Arbeitsaufwand und nicht geringen Kosten wurde die gesamte Umzäunung der Pferdekoppel erneuert. Knappe 2 km Zaun, mit einer Drahtlänge von ca. 6 Km, wurden vornehmlich in Handarbeit erneuert.

 

Der neue Zaun war und ist für eine sichere Beweidung der Fläche unbedingt erforderlich. Die Stromführung war nicht mehr durchgehend vorhanden und der Erhalt des alten Zauns war nicht mehr sinnvoll. 

Eine zielorientierte  Pflege des Grünlandes ist unentbehrlich, damit der wertvolle Charakter der Fläche, die mittlerweile unter Naturschutz steht, erhalten bleibt.

 


Foto: Josef Taphorn
Foto: Josef Taphorn

Am Samstag,  den 06.04.2019 beteiligten wir uns an der Umweltwoche in Dinklage. Es wurden Wege und Gräben im Bockhorster Moor gereinigt.

 

Am Ende der Sammelaktion hatten wir wieder einmal mehr an Bord, als uns lieb war. 


v.l.n.r.: Karsten Kellermann; Stefan Dettmer; Ulli Vaske; Josef Taphorn; Marlene Reimer; Frank Möllers
v.l.n.r.: Karsten Kellermann; Stefan Dettmer; Ulli Vaske; Josef Taphorn; Marlene Reimer; Frank Möllers

Ulrich Vaske gibt nach 30 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden an Josef Taphorn ab. 

Viele Jahre hat unser erster Vorsitzender Ulrich Vaske die Geschicke des Dinklager Naturschutzbundes erfolgreich geleitet.Auf der  Jahreshaupt-versammlung hat er auf eigenem Wunsch und nach einer länger geplanten Übergangsphase den ersten Vorsitzenden an Josef Taphorn abgegeben, der bislang als Schriftführer für den Verein tätig gewesen ist. Frank Möllers übernimmt das Amt des Schriftührers, der zweite Vorsitz wird durch Stefan Dettmer ausgefüllt. Karsten Kellermann war und ist der Kassenwart des Vereins, Marlene Reimer unterstützt als stellvertretende Kassenwartin in finanziellen Belangen. 

 

Wir sind glücklich darüber, dass mit großem Einvernehmen die vakanten Stellen wieder besetzt werden konnten. Ein großes Dankeschön an den bisherigen Vorsitzenden und den neu gewählten Vorstandsmitgliedern wünschen wir an dieser Stelle viel Glück für die geplanten Aktivitäten.