Steinkauz-Röhren im Dinklager Gebiet


Im Wulfenauer Gebiet verzeichnen wir auch in 2016 den besten Bruterfolg. Bei genauerem Hinsehen ist jedoch auch dieses Gebiet stark gefährdet. Die Umwandlung von ökologisch wertvollen Grünlandflächen in extrem genutzten "Mastrasen", der bis zu 9 mal im Jahr gemäht werden kann, setzt auch hier dem Steinkauz zu.

Die von uns angebrachten Nisthilfen stellen einen Brutplatz zur Verfügung, dennoch benötigt auch der Steinkauz Flächen, die extensiv genutzt werden, damit er seine Brut aufziehen kann. Insekten und Kleinlebewesen sind auf intensiv genutzten Flächen kaum noch vorhanden. 

Mehr zu unseren Kontrollen finden Sie hier (2014) 

hier 2016